Startseite      Biographie      Unterrichtsbereich      Diskographie      Pressestimmen      Bilder & Videos      Kontakt




DEUENG





Veröffentlichungen

Dieterich Buxtehude
Opera Omnia XIX, Vocal Works 9
Toon Koopman, Dirigent

AudioPlayer klicken Sie bitte hier

Künstler: Bettina Pahn, Miriam Feuersinger, Dorothee Wohlgemuth, Amaryllis Dieltiens, Maarten Engeltjes, Tilman Lichdi, Klaus Mertens, Amsterdam Baroque Orchestra & Choir, Ton Koopman

CD bestellen: Amazon.de   Jpc.de




Hörbeispiele:


"O clemens, o mitis"


"Gen Himmel zu dem Vater mein"


"Lauda anima mea Dominum"


"Singet dem Herrn ein neues Lied"


"Meine Seele, willtu ruhn"


"O Gottes Stadt, o güldnes Licht"


"Wie soll ich dich empfangen"


"Sicut Moses exaltavit serpentem"


"Salve desiderium, salve clamor gentium"


Dieterich Buxtehude
Opera Omnia XVIII, Vocal Works 8
Toon Koopman, Dirigent

AudioPlayer klicken Sie bitte hier

Künstler: Bettina Pahn, Dorothee Wohlgemuth, Miriam Feuersinger, Klaus Mertens, Amsterdam Baroque Orchestra & Choir, Ton Koopman

Albumvorstellung:

Ton Koopman und das Amsterdam Baroque Orchestra vollenden mit dieser Einspielung die Aufnahmen von Dietrich Buxtehudes Opera Omnia. Sämtliche Vokal- und Instrumentalwerke wurden eingespielt und bedeutenden für alle Beteiligten enorme Erfahrungen und einmalige Entdeckungen. In der Nachfolge von Franz Tunder in Lübeck erweiterte Buxtehude Umfang und Format der Vokalmusik, fügte Strophenarien hinzu und gab dem begleitenden Instrumentalensemble eine gewichtigere Rolle. Seine komplexeren Begleitungen und die Mehrsätzigkeit in der Geistlichen Musik wurden nach Buxtehude zum üblichen Standard. Die Werke auf dieser Einspielung basieren auf Texten unterschiedlicher Herkunft. Zum einen sind es rein lateinische Texte, wie z. B. im "O Clemens, o mitis". Zum anderen übernahm Buxtehude Lutherische Choralbearbeitungen ("Wachet auf, ruft uns die Stimme"), sowie Texte aus der Bibel ("Singet dem Herrn eine neues Lied").

"Membra Jesu Nostri (BuxWV 75), ein Werk, das Buxtehude für seinen "amico", den Kapellmeister Gustav Düben in Stockholm komponierte, war um 1980 fast unbekannt. Heute ist das anders – es gibt mehrere Aufnahmen des Werkes. Sänger, Chordi- rigenten, Instrumentalisten: das ist nicht alles! Ich hoffe, dass viele diese Musik hören, studieren und aufführen. Buxtehude hat es verdient." Ton Koopman

CD bestellen: Amazon.de   Jpc.de

• Bettina Pahn singt Bachkanataten
mit Ton Koopman und the Amsterdam Baroque Orchestra | Konzertmitschnitt, 27.07.2012 - Festival Itineraire Baroque, Verteillac (FR)


"Weichet nur, betrübte Schatten"


"Mein Herze schwimmt im Blut"

• Bettina Pahn singt Arien von Hasse, Händel und Porpora
begleitet vom Elbipolisorchester | Konzertmitschnitt vom 8.10.2011 - Neuburg/Donau (DE)


"Lascia chio pianga" - Georg Friedrich Händel


"Per salvar" - Johann Adolph Hasse


"Quel gelsomino" - Georg Friedrich Händel


"Alto giove" - Nicolo Porpora


Biographie

Bettina Pahn wurde in Erfurt geboren. Sie studierte zunächst Violoncello und setzte später ihre Ausbildung in Gesang an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin und in Frankfurt/Main bei Prof. Elsa Cavelti fort. Nach der Beendigung des Studiums arbeitete sie mit Alexander Plust (Wien) und Ulla Groenewold (Hamburg). Seit Juni 2012 nimmt sie Unterricht bei der international bekannten, niederländischen Gesangspädagogin Margreet Honig. Schnell erregte ihr beweglicher lyrischer Sopran das Interesse von verschiedenen Dirigenten in den Bereichen Oratorium, Alte Musik & Lied.

Die deutsche Sopranistin etablierte sich durch ihre Auftritte und Aufnahmen mit Ton Koopman, ihre Konzerte in den wichtigsten Konzerthäusern wie der New Yorker Carnegie Hall und dem Amsterdamer Concertgebouw, sowie durch ihre Gastspiele bei den Göttinger Händel-Festspielen und dem Schleswig-Holstein Musik Festival als eine führende Sängerin für historisch informiertes Musizieren. Bis jetzt erschienen vier Alben von einer Reihe von CD's mit Ton Koopman, die dem Werk Dieterich Buxtehudes gewidmet sind. Das zweite Album "Opera Omnia VII - Volume 3" wurde mit dem Echo-Klassik-Preis 2009 ausgezeichnet. Von 2012 bis 2014 hat sie unter Leitung von Ton Koopman auch zahlreiche Solo-Kantaten Buxtehudes eingespielt.

Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit der Kirchenmusik an St. Michaelis Hamburg und dem KMD Christoph Schoener. Außerdem sang Bettina Pahn u.a. unter der Leitung von Frieder Bernius, Pierre Cao, Peter Rundel und Patrick Peire.

Mit Ihrem Duo-Partner, dem Echo-Preisträger Joachim Held (Laute), verbindet sie eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit. Mit großem Erfolg konzertierte das Duo 2007 bei den Göttinger Händelfestspielen, im Juni 2008 bei den "Schwetzinger Festspielen" und im August 2009 beim "Schleswig-Holstein-Festival". Im Rahmen der Händelfestspiele in Halle gaben sie 2011 ein Konzert mit dem Ensemble Sarband. Im Herbst 2007 erschien bei Hänssler die erste gemeinsame CD mit deutschen Volksliedern und im Juli 2009 die CD "Stille Nacht" mit alten deutschen Weihnachtsliedern. Im Juli 2011 folgten sie einer Einladung zu dem Festival "Innsbrucker Festwochen für Alte Musik". Für 2015 haben sie eine Einladung zum Festival "itineraire baroque" im Perigord.

Im September 2014 nahm Bettina Pahn mit Tini Mathot, Hammerflügel, für das Label Naxos Lieder der zweiten Berliner Liederschule auf, unter der Aufnahmeleitung von Ton Koopman. Ende Oktober folgte ein Konzert in Lübeck anläßlich des 70. Geburtstag von Ton Koopman mit Solo- und Duo- Kantaten von Buxtehude.

Für 2016 und 2017 ist sie bei dem Label Hänssler Classic mit Einspielungen der Vertonungen von Paul-Gerhardt-Gedichten unter Vertrag.




Presse / Rezensionen

53. Sommerkonzert der Preetzer Klosterkirche mit der Hamburger Ratsmusik | Preetz (DE) - Konzert - 18.08.2014

Deutsch "... das Ensemble, das durch sein filligranes Zusammenspiel betörte und bezauberte... Zusammen mit der phantastisch präsenten Sopranistin Bettina Pahn berührte die musikalische Dowlandexkursion starke Gefühle, wie Liebe, Leidenschaft, Angst und Traurigkeit..."

Kieler Nachrichten, August 2014

Dieterich Buxtehude: Opera Omnia XVIII | Ltg. Ton Koopman - 2CD, Challenge Classics

Englisch "...One of the favorite solo cantatas, and one of the first two Buxtehude cantatas ever recorded, is Singet dem Herrn ein neues Lied , sung by soprano Bettina Pahn. Her competition is formidable, including Helen Boatwright, Honor Sheppard, and Emma Kirkby, but this is suitably stylish with vocal flourishes and a strong voice. As recorded here the cantatas in the original high pitch (exactly half a tone higher than Emma Kirkby), Koopman asks rhetorically, "Could there be anything more beautiful?""

Fanfare Magazin - J. F. Weber, Juni 2014

Händel Judas Maccabaeus | Rostock (DE) - Konzert - 20.04.2013

Deutsch "...wurde das erfahrene renommierte Solistenquartett unterstützt: Bettina Pahn mit ihrem geschmeidigen, aufbühenden Sopran, Anette Markert mit ihrem dramatisch eingefärbten Alt, die beide auch in ihren zahlreichen Duetten zu ausdrucksvoller Gemeinsamkeit fanden..."

Ostseezeitung - Heinz-Jürgen Staszak, April 2013

Deutsch "...mit der Hamburger Sopranistin Bettina Pahn hat die Aufführung viel an musikalischer Ausdruckskraft und stimmlicher Diffenzierung gewonnen..."

NNN - Michael Baumgartl, April 2013
mehr








© 2008-15 BettinaPahn.de / Management & conception: E-kons.de