Startseite      Biographie      Unterrichtsbereich      Diskographie      Pressestimmen      Bilder & Videos      Kontakt




DEUENG

Veröffentlichungen




Vö: 04. Mai 2015

Es war ein König in Thule
Zelter, Reichardt, Schulz und Rust

Bettina Pahn, Sopran
Tini Mathot, Hammerklavier


CD bestellen:
Amazon.de   Jpc.de



Interviews:

WDR 3, TonArt - 23.06.2015
Vom Strophenlied zur komplexen Form.
Bettina Pahn ist ein echter Geheimtipp unter den Sopranistinnen unserer Zeit. Gerade hat die Alte-Musik-Expertin ein neues Album aufgenommen. Darauf spürt sie gemeinsam mit ihrer Klavierbegleiterin der Evolution des romantischen Kunstlieds nach. Gemeinsam mit der Pianistin Tini Mathot hebt Bettina Pahn auf "Es war ein König in Thule" kleine Schätze: Lieder von fast vergessenen Komponisten, einige von ihnen hat noch nie zuvor jemand eingespielt. Die Aufnahmesessions geleitet hat Ton Koopman, mit dem Bettina Pahn eine langjährige Zusammenarbeit verbindet. Für WDR 3 TonArt nimmt die Sopranistin sich eine ganze Stunde Zeit, um über die Arbeit an der CD, die Komponisten der 2. Berliner Liederschule und ihre Liebe zum Lied zu sprechen.


Quelle: WDR 3 / TonArt (23.06.2015) / Redaktion: Arnd Richter - Moderation: Katja Ruppenthal

Radio Marabu, Die Klassik Stunde - 12.07.2015

Die Sopranistin über ihre neue CD "Es war ein König in Thule", die sie zusammen mit Tini Mathot am Hammerklavier eingespielt hat.


Quelle: RADIO MARABU / Marabu Klassik (12.07.2015) / Moderation: Julia Reinhardt

RBB, Kulturradio am Nachmittag - 24.07.2015
Die deutsche Sopranistin etablierte sich durch ihre Auftritte in großen Konzerthäusern und Aufnahmen mit Ton Koopman. Auch ihre jüngste CD ist in Zusammenarbeit mit dem holländischen Musiker und Dirigenten entstanden: "Es war ein König in Thule" vereint Interpretationen verschiedener Komponisten der "Berliner Liederschule".


Quelle: RBB / Kulturradio am Nachmittag (24.07.2015) / Moderation: Peter Claus

Produktinfo:

Bei diesem herausragenden Album stehen nicht nur die Künstlerinnen Bettina Pahn (Sopran) und Tini Mathot (Hammerklavier) für beste historische Aufführungspraxis, sondern auch der Aufnahmeleiter dieser Einspielung. Jener war nämlich niemand Geringerer als der Nestor der Alten Musik-Szene: Ton Koopman. Mit Liedern auf Texte von Goethe, Schiller, Gellert, Claudius u.v.a. von Komponisten wie Carl Friedrich Zelter, Johann Friedrich Reichardt, Friedrich Wilhelm Rust und Johann Abraham Peter Schulz sowie eingeschobenen Stücken für Hammerklavier Solo von Carl Philipp Emanuel Bach steht hier eine reizvolle Sammlung von Musik aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert bereit. Die Lieder des Albums bieten einen Blick auf den Spannungsbogen, der mit der Entwicklung vom einfachen Strophenlied bis zum durchkomponierten Lied innerhalb der Epoche der 2. Berliner Liederschule einhergeht. Darunter sind auch mehrere Weltersteinspielungen. weiter




Vö: 10. November 2014

Opera Omnia, Collectors Box (30 CDs)
Dieterich Buxtehude

The Amsterdam Baroque Orchestra
Ton Koopman, Dirigent


CD bestellen:
Amazon.de   Jpc.de

Produktinfo:
Ton Koopman ist nicht nur einer der Väter der Wiederentdeckung des Barock in den 1970ern, sondern auch ein wahrer Pionier unserer Zeit. Seine unendliche Neugier hat seine Aufmerksamkeit nun auf eine Gesamtaufnahme von Dieterich Buxtehudes Werken gelenkt. Nach Johann Sebastian Bach gilt Buxtehude als wichtigste Figur des Deutschen Barock, und Koopman hat in dieser Welterstaufnahme all seine Werke gesammelt, einschließlich seiner Vokal- und Kammermusik sowie Kompositionen für Orgel und Cembalo, die Koopman auf historischen Instrumenten spielt - eine unglaubliche Leistung und ein Meilenstein der Barock-Discographie, über die man noch lange reden wird.


Unterrichtsbereich

Stimme-Atem-Körper
Ganzheitliches Stimmtraining
Bettina Pahn, Sängerin, Pädagogin

Sie müssen in ihrem Beruf viel sprechen? Sie singen gern und viel? Der Klang der Stimme ist entscheidend für den Erfolg. Sind Sie durch Überbeanspruchung Ihres Sprachorgans nicht mehr in der Lage, Ihre Stimme ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten, dann kann ich Ihnen helfen, wieder zu einer modulationsfähigen ausdrucksstarken Stimme zu kommen, die Ihre Ideen überzeugend vermitteln kann. weiter

ausgesuchte Konzertvorschau

22., 23 & 24. September 2016
DE - Leipzig
Elias von Mendelssohn mit BNC, Thomas Hengelbrock

15. Oktober 2016
NL - Tba
Liederabend mit Tini Mathot

12. November 2016
DE - Leipzig, Thomaskirche
Motette mit dem Thomaner Chor, Bach Kantate BWV 140 "Wachet auf, ruft uns die Stimme", Ltg. Thomaskantor Gotthold Schwarz

26. Dezember 2016
DE - Hamburg, St. Jacobi
Auszüge aus "Messiah"

29. Dezember 2016
DE - Hamburg, St. Michaelis
Krippenandacht - Auszüge aus "Messiah", Ltg. Gerhard Löffler

----------------

14. April 2017
DE - Hamburg, S. Nikolai
Johannes Passion

11. Juni 2017
DE - Lübeck
Kammerkonzert mit Joachim Held, Laute

27. Juli 2017
FR - Riberac
Eröffnungskonzert "Itineraire Baroque Festival", Ltg. Ton Koopman

November 2017
DE - Hamburg, St. Michaelis
Kammermusikabend mit Christine Schornsheim, Clavichord und Cembalo mit Paul-Gerhardt-Vertonungen und Liedern von Carl Philipp Emanuel Bach

30. Oktober 2017
DE - Hamburg, St. Michaelis
Lobgesang

04. Dezember 2017
DE - Ratzeburg, Dom
Kammerkonzert mit Juliane Sandberger, Alt

19. Dezember 2017
DE - Hamburg, St. Nikolai
Weihnachtsoratorium I-III

26. Dezember 2017
DE - Hamburg, St. Nikolai
Weihnachtsoratorium l- VI

----------------

2018
DE - Göttingen
Einladung zu den Händelfestspielen Göttingen

DE - Lüneburg
Matthäuspassion, KMD Joachim Vogelsänger

Biographie

Bettina Pahn wurde in Erfurt geboren. Sie studierte zunächst Violoncello und setzte später ihre Ausbildung in Gesang an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin und in Frankfurt/Main bei Prof. Elsa Cavelti fort. Seit Juni 2012 nimmt sie Unterricht bei der international bekannten, niederländischen Gesangspädagogin Margreet Honig. Schnell erregte ihr beweglicher lyrischer Sopran das Interesse von verschiedenen Dirigenten [...] weiter



Bettina Pahn singt

Bachkanataten mit Ton Koopman und the Amsterdam Baroque Orchestra | Konzertmitschnitt - Festival Itineraire Baroque, Verteillac (FR)




Arien von Händel, Hasse und Porpora begleitet vom Elbipolisorchester | Konzertmitschnitt - Neuburg/Donau (DE)





Presse / Rezensionen

Konzert mit Joachim Held | Rostock (DE) - 04.01.2016

Deutsch Historisches Klangbild im Konzert. Alternatives Silvesterkonzert begeisterte sein Publikum.
Stadtmitte. Im neuen Licht zeigte sich das alternative Silvesterkonzert in der Rostocker St.-Johannis-Kirche, der Gegenentwurf zum kulturellen Jahres endlichen Jubellärm. Zwar wurde wiederum Barockmusik in ihren stilleren intimen Ausprägungen als musica camerata gespielt. Diesmal aber nicht rein instrumental, sondern vokal mit der Stimme der Hamburger Sopranistin Bettina Pahn, einer stilkundigen Spezialistin für den Barockgesang. Begleitet wurde sie von Joachim Held auf der Laute, einem der führenden Meister dieses Instrumentes, und von St.-Johannis-Kantor Markus Johannes Langer auf der Truhenorgel. Diese Kombination ergab ein historisches Klangbild von ungewöhnlicher Feinheit und Reinheit, in dem Bettina Pahn zunächst geistliche Lieder und Arien des Frühbarock sang: die Stimme sehr kontrolliert geführt, orientiert an der Deklamation des Textes, noch nicht auf die prunkvolle Entfaltung von Sinnlichkeit gerichtet, aber mit charakteristischem Vokalfarbeneinsatz, mit einem Piano, das bis zum Flüstern ersterben konnte und doch klangvoll blieb, und gelegentlich aufblühenden Melismen. Joachim Held rundete dies mit polyphonen Solostücken der barocken Lautenvirtuosen Piccini und Weiss zum Bild eines Musizierens der ganz feinen Unterschiede, für die wir unsere, inzwischen meist Gröberes gewöhnten Ohren spitzen konnten. Der zweite Teil sprang in die hochbarocke Bach-Zeit. Held wechselte die Laute, griff zu einem 14-saitigen Instrument mit zehn Resonanzsaiten, und Bettina Pahn öffnete ihre Stimme, gab ihr Wärme und noch mehr Kunstfertigkeit und sang damit geistliche Lieder von Bach; und Langer steuerte dessen Präludium und Fuge fis-Moll bei. Den verhalten festlichen Abschluss gaben sie gemeinsam mit einer Solokantate von Böddecker aus der Zeit zwischen Früh- und Hochbarock, abwechselnd kunstvoller Gesang und schlichter Volkston. Auch so kann man – besinnlich und gleichsam in seelischer Hygiene – musikalisch ins neue Jahr gehen.

Ostsee Zeitung, Heinz-Jürgen Staszak, Januar 2016

CD "Es war ein König in Thule" | Bettina Pahn (Sopran), Tini Mathot (Hammerklavier) - 1CD, Naxos

Deutsch "Sie wollten weg vom kunstvollem Handwerk nach klassischen Regeln und zurück zum Authentischen, Natürlichen. Nicht Eindruck machen sollten ihre Werke, sondern „reiner Ausdruck der Empfindung“ sein. Und so klingen die Werke der beiden „Berliner Liederschulen“ auch. Einfach, schlicht und in den besten Stücken ergreifend, auf lange Sicht aber doch oft auch simpel im negativen Sinne. Denn wir kennen, was für Schulz, Reichardt, Zelter und ihr Publikum Ende des 18./Anfang des 19. Jahrhunderts noch ferne Zukunft war: Schubert und seine Nachfolger. Dennoch ist es schön, einmal einige Perlen dieser damals sehr populären Komponisten hören zu können. Bettina Pahn singt sehr schön und schlicht, Tini Mathot begleitet stilvoll am Hammerklavier."

Klassik Newsletter Berlin, Arnt Cobbers
mehr








© 2008-16 BettinaPahn.de / Management & conception: E-kons.de